Mikroben

Als ich damals beschloss Biologie zu studieren, rührte dies daher, dass ich in der Schule doch recht gut in Biologie war, und mir vor allem das Fach Genetik im Biologie Leistungskurs (bei einer überaus netten Lehrerin, die an dieser Stelle herzlich gegrüßt sei! :) ) besonders viel Spaß gemacht hat. So war der Plan, das Grundstudium mit allen botanischen Irrfahrten schnell hinter mich zu bringen, um dann im Hauptstudium Genetik wählen zu können. Was ich neben Genetik als 2. und 3. Fach wählen würde, nun, darüber hatte ich mir am Anfang meines Studiums natürlich keine Gedanken gemacht. Da Genetik ein Fach ist, dass an unserer Uni irgendwie jeder Biologie-Student im Hauptstudium belegen will, ist es meist recht überlaufen, und uns wurde geraden, zunächst ein anderes Fach zu wählen, und Genetik dann als 3., weil dies unsere Chancen sichern würde. So wählte ich als erstes Fach, weil ich es einfach noch am interessantesten fand Mikrobiologie. Wir hatten dies zwar schon im Grundstudium, aber weil im Grundstudium ungefähr 200-300 Leute pro Semester abgefertigt werden müssen, waren unsere Einblicke doch eher begrenzt.

Mikrobiologie im Hauptstudium zu wählen, ist für mich im Nachhinein das beste, was mir passieren konnte. Dieses Fach hat mich völlig in seinen Bann gezogen, und so war nach wenigen Wochen klar: Hier bleib ich, hier mach ich Diplomarbeit und hier geh ich auch nicht mehr weg!

Meine Mikroben-Begeisterung hat sich nun auch im Familien- und Freundeskreis herumgesprochen, und so war es eine überaus erfreuliche Überraschung, dass ich zu meinen bestandenen Diplomprüfungen folgendes bekam:

Jaha, richtig gesehen, einen Arm voll Riesen-Plüsch-Mikroben :D

(v.l.n.r. E. coli (braun mit dunkelbraunen Fäden/Flagellen), eine Gehirnzelle (grau), Ebola (braun), Eppstein-Barr-Virus (rosa), Bordetella pertussis (gelb), Tuberkulose (grün), rotes Blutkörperchen, Schlafkrankheit (lila), Windpocken (weiß mit rotem Ring), Fettzelle (hautfarben), Salmonella typhimurium (weiß mit roten Fäden/Flagellen), Herzwurm (liegend mit Halsband), weißes Blutkörperchen, die Blaualge Anabaena (grüne Kugelchen mit brauner Kugel/Heterocyste in der Mitte)).

Meine Mikroben-Begeisterung nimmt gar kein Ende, vielleicht werde ich an dieser Stelle auch bald mal mein neues "Haustier" und Thema meiner Diplomarbeit vorstellen: Halobacillus halophilus .